KURZ MUSS WEG . Volksbegehren . Gründe . Chronologie .
 
 

KURZ MUSS WEG !!!

     Gründe dafür gibt es zahlreiche:

KURZ-MUSS-WEG Transparent, Wien 16.1.2021* Für Sebastian Kurz ist Demokratie (= Volksherrschaft) kein Grundwert. Beispielsweise wurde das "Don´t Smoke"-Volksbegehren mit 880.000 Unterstützern im März 2019 im Parlament von ÖVP & FPÖ (unter den Parteiobmännern Kurz & Strache) gemeinsam abgewürgt. Auch sonst hat die ÖVP unter Kurz seit 2017 keine einzige Volksabstimmung zugelassen, weder in der Koalition mit der FPÖ noch mit den Grünen. (Die letzte Volksabstimmung in Österreich fand - aus verfassungsrechtlichen Gründen - vor 27 Jahren zum EU-Beitritt statt...)

* Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) unternahm am 6.10.2021 Razzien in der ÖVP-Bundesparteizentrale, im Bundeskanzleramt und im Finanzministerium.
Auch die Tageszeitung ÖSTERREICH wird als Verdächtigte geführt.
Sebastian Kurz wird Untreue, Bestechung und Bestechlichkeit vorgeworfen.
Da die WKStA von einer hohen Schadenssumme ausgeht, drohen Kurz bis zu 10 Jahre Haft. Kurz soll laut WKStA ein Bestimmungstäter sein, also andere Personen zu den Straftaten angestiftet haben. ..
Ermittler stützen sich auf Chats. Sebastian Kurz dementiert alle Vorwürfe..

* Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft wirft Kurz dreifache Falschaussage im parlamentarischen Untersuchungsausschuß nach §288 Abs. 1 und 3 Strafgesetzbuch vor.
   1. Sebastian Kurz verneinte im Untersuchungsausschuß unter Wahrheitspflicht, mit MMag. Thomas Schmid vor dessen Bestellung zum ÖBAG-Alleinvorstand über dessen Bestellung gesprochen zu haben, trotz der geführten Gespräche, Telefonate und Chats
   2. Sebastian Kurz verneinte Wahrnehmungen zur Besetzung des ÖBAG-Aufsichtsrates zu haben, obwohl er die ÖVP-Mitglieder selbst nominierte
   3. Sebastian Kurz bestritt jegliche Kenntnis von der zwischen MMag. Thomas Schmied und Mag. Arnold Schiefer getroffenen Vereinbarung über die offenen Punkte der ÖIAG neu und der Aufsichtsreform, obwohl das Gegenstand einer mit ihm geführten Kontroverse war.

* Genexperimente, die fälschlicher Weise als "Impfung" beworben werden, empören das Volk, insbesondere die Mütter. Warum wurde das Coronathema derart aufgeblasen, obwohl nur 0,2% der Menschen in Österreich am Coronavirus sterben? 
Maskenzwang, Testzwang und Impfungen kombiniert mit Ausgangssperren, Betretungsverboten und seltsamen Corona-Öffnungsregelungen für Betriebe dürften die Hauptgründe des Volkszorns sein.

Mehr => Gründe, warum Kurz als Bundeskanzler weg muss.
.

     Das Volksbegehren unterschreiben:

Seit 18.6.2021 kann man das
"KURZ MUSS WEG"-Volksbegehren per Handysignatur oder am Amt unterschreiben.
Das ist eine demokratische Möglichkeit jedes wahlberechtigten österr. Staatsbürgers,
um Bundeskanzler Sebastian Kurz davon zu überzeugen, seine Funktion als Bundeskanzler
sofort zurückzulegen bzw. den Nationalrat davon
zu überzeugen, ihm das Mißtrauen auszusprechen.
 

     Chronologie "KURZ MUSS WEG":

Die Ereignisse überschlagen sich.
* Vom Medienstar der neuen Konservativen zum geschmähten Buhmann.
* Die Wirtschafts- und Korruptions-Staatsanwaltschaft (WKStA) beschuldigt ihn jetzt der Falschaussage im Untersuchungsausschuß und im 2. Schritt auch der Untreue, Bestechung und Bestechlichkeit. Es wird auch gegen die ÖVP als Verband ermittelt und zwar auf Basis des "Mafiaparagrafen".
* Am 9.10.2021 ist Sebastian Kurz als Bundeskanzler zurückgetreten.
* Es gibt seit 13.10.2021 einen ÖVP-Korruptions-Untersuchungsausschuß im Parlament.
* Am 14.10.2021 wird Kurz als ÖVP-Klubobmann im Nationalrat einziehen und sich in den Schutz der parlamentarischen Immunität begeben. Er wird nun zum Schattenkanzler. Als Untergebener und Ergebener wurde Alexander Schallenberg (ÖVP) Bundeskanzler!
Der Absturz von Sebastian Kurz in chronologischer Reihenfolge.

Qu: Massenproteste in Wien am Ring am 16.1.2021
.
Der Weg in die Diktatur ist ein KURZer. Beenden wir ihn.

Der Marsch in die Freiheit und Demokratie ist ein umso längerer.
     Wir laden Euch ein, mit uns
ein Stück des Weges zu gehen.
.

     Was tun?

* bildet kleine Gruppen und werdet selbst aktiv

* organisiert KURZ-MUSS-WEG- und Demokratie-Spaziergänge in ganz Österreich

* Das KURZ-MUSS-WEG-Volksbegehren unterschreiben

* Kontakt aufnehmen: info@kurz-mussweg.at
 .

     Was dann?

* KURZ MUSS WEG: Anklagebank statt Regierungs- und Abgeordnetenbank;
* sorgen wir für eine ECHTE-Demokratie in Österreich;
* leben wir wieder unser Leben, möglichst frei und unbeschwert;
* die Schule soll den Kindern wieder Lernstoff und Lebensfreude bieten, logisches und selbständiges Denken sowieso;
* bauen wir wieder unsere Wirtschaft auf. Gelddrucken ist zuwenig;
Nur profitable Betriebe sichern dauerhaft Arbeitsplätze!
 


Ceterum censeo:
Im übrigen bin ich der Meinung...

KURZ MUSS WEG

Kontakt:
   E-mail: info@kurz-mussweg.at
   Telegram Info-Kanal => https://t.me/kurzmussweg_volksbegehren
.


Impressum: www.kurz-mussweg.at