KURZ MUSS WEG . Volksbegehren . Gründe . Chronologie
 
 

"KURZ MUSS WEG"- Volksbegehren:


Flugzettel zum KURZ-MUSS-WEG-VOLKSBEGEHRENDas "KURZ MUSS WEG" - Volksbegehren ist eine demokratische Möglichkeit jedes österreichischen Staatsbürgers ab 16 Jahren, die fehlgeleitete Politik abzustellen. Das "KURZ MUSS WEG" - Volksbegehren soll Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP, 34 Jahre) davon überzeugen, seine Funktion als Bundeskanzler sofort zurückzulegen bzw. den Nationalrat davon zu überzeugen, ihm ein weiteres Mal mehrheitlich das Mißtrauen auszusprechen. Er kann es einfach nicht.
Ein Scharlatan oder ein Schauspieler zu sein, ist für einen Bundeskanzler viel zu wenig.

Gründe, warum Kurz weg muss, gibt es zahlreiche.

Laut Umfragen (Juni 2021) sind 55% der Österreicher gegen Kurz, womit der einstige Politstar zum inzwischen unbeliebtesten Regierungsmitglied abstieg. Er wird dicht gefolgt von Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP).
     Eigentlich müssen gleich beide gehen und auch Wolfgang Sobotka (ÖVP), der als Nationalratspräsident, die Wahheitspflicht im Untersuchungsausschuß abschaffen wollte!!!
 

         Text des K-M-W-Volksbegehrens:

Unterstützungserklärung KURZ-MUSS-WEG-Volksbegehren
Sebastian Kurz (ÖVP) hat die Bundesregierung sofort zu verlassen.
Es  wird  eine  Änderung  des  Artikel  41  Abs.  2  Bundesverfassung (B-VG) derart anregt, dass alle Beschlüsse des Nationalrats per Volksbegehren begehrt  werden  können (wie  z.B.  ein Mißtrauensbeschluß  nach  Art.  74 Abs. 1 B-VG
gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz).

.

         Was kann jeder beitragen?

Hier kann man ab 18. Juni 2021 das Volksbegehren per => Handysignatur im Internet unterschreiben. Andernfalls mit Lichtbildausweis zu den jeweiligen Öffnungszeiten am Gemeindeamt / Bezirksamt / Rathaus unterschreiben gehen.

Je mehr Unterstützer das "KURZ MUSS WEG"-Volksbegehren bekommt, desto schneller wird Sebastian Kurz zurücktreten.
 

         Zwischenergebnis:

Die ersten 25.000 Unterstützungserklärungen haben wir bereits per 14. Okt. 2021 gesammelt. Der Weg auf die 100.000 Unterstützer ist noch ein weiter. Dann sind wir mit dem Volksbegehren zu einer Diskussion im Parlament eingeladen. Eventuell berichten dann auch die regierungstreuen Massenmedien. Letztendlich geht es darum, ob die Parlamentarier für eine ECHTE-Demokratie mit Volksabstimmungen sind oder nicht. Da sind alle Parlamentsparteien in der Zwickmühle, da sie ja alle keine ECHTE-Demokratie wollen und lieber nur tun als ob.

Bis dahin bitte weitersagen, dass es das Volksbegehren gibt und dass man es jetzt unterstützen kann. Aus den Zeitungen & dem ORF bekommt man eine solche wertvolle Informationen leider nicht.
   (Die großen Medien leben von Regierungsinseraten.
Von Volksbegehren - jedenfalls von unserem - bekommen die Medien kein Geld. Daher keine Berichterstattung seitens der großen Medien.)
Bitte weitersagen. Danke.
 


POSTINGS:


Traude, 16.6.2021:
Klar, dass kurz & familie das neue Antikorruptionsbegehren
unterstützen. So-Sind-Wir-Nicht, trommelt die övp seit Ibiza auf allen
Kanälen und fordert entschlossenes Handeln gegen Rote Netzwerke.
An´s Zurücktreten denkt die Kurz-"Familie" aber nicht.

Ferdinand, 16.6.2021:
Früher einmal war die ÖVP eine Interessenspartei.
Heute ist sie bloß noch eine Kurz-Jubelpartie.
Was ist aus der ÖVP nur geworden?

Susanne, 16.6.2021:
Die Grünen unterstützen die türkise ÖVP, damit die die FPÖ-Politik
weitermacht. Unfassbar! Kurz muss weg und zwar schnell!

Gerhard 15.6.2021:
Demnächst !
Kurz unterstützt Misstrauensantrag gegen Kurz !

Franz: 16.6.2021:
Der Kurz hat die türkise ÖVP in eine schwere ÖVP-Krise gestürzt.
Wer wird die ÖVP da herausholen?

Roland, 15.6.2021
Kurz inszeniert sich als „erster Unterstützer“ des Anti-Korruptions-
Volksbegehrens und checkt nicht, dass er und seine türkise Familie
der Anlass dafür sind! Völlig Grotesk! OEVPkrise, ÖBAG-Schmid

Nick, 15.6.2021
Wer gegen Korruption ist, sollte auch gegen Kurz sein!

Chris, 15.6.2021:
Wir sind der Pöbel.
Wir sind das Volk !

Kathie, 15.6.2021:
Danke an die Initiatoren. Das braucht es aktuell!
Trommle schön dafür und hoffe auf einen überwältigenden Erfolg.

Peter, 15.6.2021:
Die Obmann-Diskussionen gab es in der ÖVP immer schon.
Beim Kurz traut man sich das in der ÖVP noch nicht richtig.
Nachfolger?
 

.


www.kurz-mussweg.at / volksbegehren